Trainingstherapeutische Rehanachsorge (T-RENA)

Das rein gerätegestützte Training dient der Steigerung der speziellen Leistungs- und Belastungsfähigkeit durch das Minimieren von Beschwerden am Haltungs- und Bewegungsapparat.

Beginn

Innerhalb von vier Wochen nach der vorherigen Leistung zur Teilhabe

Abschluss

Innerhalb von sechs Monaten nach Ende der Leistung zur Teilhabe

Inhalt

Obligatorische individuelle Trainingseinführung

25 Behandlungseinheiten á 60 Minuten in der Medizinischen Trainingstherapie (MTT)

Verlängerung um weitere 25 Einheiten möglich

Das Training kann auch in der Zweigstelle des ZaR, dem Ambulanten Therapiezentrum, durchgeführt werden