Betriebliches Gesundheitsmanagement - Wir unternehmen Gesundheit

Analyse - Planung - Durchführung - alles aus einer Hand

Das zentrale Ziel der Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) und einer Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) sind gesunde, zufriedene Mitarbeiter. Mit Blick auf Studien, die zeigen, dass sich gegenwärtig 84% der Arbeitnehmer in Deutschland durch die Bedingungen an ihrem Arbeitsplatz belastet fühlen, wird es dringend Zeit, jetzt zu handeln (Fürstenberg-Performance-Studie 2011) (s. Angebote für Beschäftigte).

Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger, produktiver, effektiver, motivierter, kreativer, flexibler... Sie bilden somit den entscheidenden Wettbewerbsvorteil, um die Produktivität und Rentabilität eines jeden Unternehmens aufrecht zu halten, weiter zu steigern und langfristig zu sichern. Das Stichwort Humanressource wird zukünftig den entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen.

Ein systematisches Vorgehen, um effektive Lösungen zu erzielen, fordert eine maßgeschneiderte Konzeption, damit alle individuellen Gegebenheiten eines Unternehmen berücksichtigen werden können. Eine partizipative Umsetzung der Konzepte basiert auf Ihrer Unterstützung als Arbeitgeber sowie motivierter und gesundheitsbewusster Arbeitnehmer.

Wir unterstützen Sie vom Einstieg in die Betriebliche Gesundheitsförderung bis hin zur Implementierung der Strukturen eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Mit dem ZaR als Partner können Sie auf ein breitgefächertes, funktionierendes Netzwerk zurückgreifen - alles aus einer Hand.

Den Anfang eines jeden Engagements bildet ein ausführliches persönliches Gespräch, um so eine Grundlage für die gemeinsame zukunftsorientierte Arbeit mit und für Ihr Unternehmen zu sichern. Auch Ihr Unternehmen kann profitierten. Sprechen Sie uns an.

Kontakt: gesundheitsmanagement@remove-this.zar-ms.de

Referenzliste

Komponenten der BGF:

  • Sparkassenakademie
  • Bundesamt für Güterverkehr
  • Schwenninger BKK
  • St. Franziskus-Hospital
  • Raphaelsklinik

Vorträge:

  • Gesundheitswirtschaft Münsterland
  • St. Franziskus Stiftung
  • FranziskusCarré
  • Raphaelsklinik