Logopädie - Therapieangebot

Einzeltherapie

Nach einer ausführlichen Diagnostik und Therapie legen wir gemeinsam mit dem Patienten individuelle Therapieziele fest. In den meisten Fällen wird die Therapie als Einzeltherapie durchgeführt.

Gruppentherapie

Bei Bedarf kann die Behandlung durch logopädische Kleingruppen ergänzt werden. In der Gruppe können die in der Einzeltherapie erworbenen Inhalte unter therapeutischer Anleitung angewendet werden. Weiterhin ist der Erfahrungsaustausch ein wichtiger Baustein in der Krankheitsverarbeitung.

Intensivtherapie

Durch eine hohe Behandlungsintensität können auch Patienten mit chronischen Defiziten deutliche und nachhaltige Verbesserungen erreichen. Die Eignung für eine Intensivtherapie wird bei einem Vorgespräch mit unserer Neurologin und den Sprachtherapeuten festgestellt.

Ihr Weg zu uns

Für die logopädische Diagnostik und Therapie benötigen Sie eine ärztliche Verordnung. Diese wird z. B. von einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt, Allgemeinmediziner/Hausarzt oder Neurologen ausgestellt und im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben von den Krankenkassen übernommen.

Die Eignung und Motivation für die Aphasie-Intensiv-Therapie wird in einem Vorgespräch geklärt. Bei entsprechenden Voraussetzungen wird der Antrag auf Kostenübernahme für die Intensiv-Therapie durch einen Arzt und einen Sprachtherapeuten gestellt. Der Antrag enthält medizinisch relevante Diagnosen, eine Begründung und Behandlungsempfehlung, Art und Umfang der Behandlung sowie Kosten für Einzel- und/oder Gruppentherapie. Die Kosten für die Intensiv-Therapie werden nach einer Einzelfallentscheidung durch die Krankenkasse, Krankenversicherung, BG oder andere Kostenträger übernommen.

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen unverbindlichen Termin mit uns:

 

Frau Dr. Bimberg 

info@remove-this.zar-ms.de

 

Frau Ejeilat

dunya.ejeilat@zar-ms.de